Überspringen zu Hauptinhalt

Denkfabrik für
neue bürgerliche Politik
Moderner Staat – starke
Soziale Marktwirtschaft
Freiheit und
plurale Gesellschaft
Smarte Politik für
morgen
Deutschland – Partner in
Europa und der Welt
Auftakt-Pressegespräch der Denkfabrik R21 am 4. November 2021 in Berlin

DENKFABRIK REPUBLIK21

Wir haben REPUBLIK21 – R21 – als eine Denkfabrik gegründet, um der zunehmenden Polarisierung in unserer Demokratie entgegenzuwirken und die bürgerliche Mitte neu zu beleben.

Andreas Rödder

„Strategien und Konzepte zukunftsfähiger bürgerlicher Politik entwickeln, die öffentliche Debatte bewegen und auf die Politik einwirken – das ist das Ziel der Denkfabrik R21.“

– Andreas Rödder, Professor für Neueste Geschichte

„Freiheit, Pluralismus, Eigenverantwortung – wir wollen die politischen Ideen, die Europa zu einzigartigem kulturellem und materiellem Wohlstand verholfen haben, neu beleben.“

– Kristina Schröder, Bundesministerin a. D. 

Kristina Schröder

ZIELE UND VISION

REPUBLIK21 – R21 – will eine Ideenschmiede für moderne bürgerliche Politik sein und diese nachhaltig begründen.

Wir setzen auf individuelle Freiheit und Eigenverantwortung in einer vielfältigen und offenen Gesellschaft. Unser Vertrauen gilt der sozialen Marktwirtschaft mit ihrer Kraft zur Innovation und Selbstkorrektur. Uns leitet die Überzeugung, dass schlanke und flexible Staatsstrukturen funktionsfähiger sind als immer weiter wachsende dirigistische Apparate.

Wir setzen auf gesellschaftlichen Pluralismus, der von Individuen ausgeht, statt auf die Umgestaltung der
Gesellschaft nach vorgegebenen Modellen.

Zukunftsgerichtete Politik heißt für R21 vor allem generationengerechte Politik, für die der verantwortungsvolle
Umgang mit allen Ressourcen
zentral ist.

Zu unserem Grundverständnis gehört ein Deutschland, das seinen festen Platz in Europa hat, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit allen Staaten in der Welt anstrebt und zugleich seine internationale Verantwortung wahrnimmt.

Unsere Konzepte und Strategien wollen einen Beitrag zur politischen Praxis leisten. R21 will grundlegende Debatten anstoßen und ergebnisoffen führen. Wir verstehen uns als Plattform, die kluge Köpfe aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft,
Publizistik und Kultur zusammenführt und vernetzt.

Insbesondere sollen junge Menschen in uns einen Ansprechpartner haben, um ihre Vorstellungen und Perspektiven in die Gestaltung bürgerlicher Politik einzubringen und um selbst politisch-gesellschaftlich aktiv zu werden.

AUS UND ZU UNSERER ARBEIT – R21-KÖPFE IN AKTION

Euro-Symbol Vor Dem EZB-Gebäude

EZB-Anleihekäufe: Zeit für eine Normalisierung

Martin Wiesmann blickt voraus auf die letzte Sitzung des EZB-Rats für dieses Jahr. Das Thema: die EZB-Anleihekäufe.

Mehr >

Über Konservatismus Und Progressives Bewahren

Über Konservatismus und progressives Bewahren

Mit dem Deutschlandfunk spricht R21-Leiter Andreas Rödder über Konservatismus und progressives Bewahren.

Mehr >

Der Start Von R21 – Medienecho

Der Start von R21 – Medienecho

Der Thinktank REPUBLIK21 hat am 4. November offiziell seine Arbeit aufgenommen und sich in Berlin vorgestellt. Verschiedene Medien haben darüber berichtet.

Mehr >

Schulkinder Mit Coronamasken

Vom Virus des Staatsrigrorismus

Kristina Schröder hinterfragt den oft rigorosen Corona-Kurs von den Ländern und den kommunalen Einrichtungen und fordert Verhältnismäßigkeit.

Mehr >

Transferunion Ist Der Falsche Weg

Transferunion ist der falsche Weg

Im Interview mit dem Magazin „Cicero“ erklärt Martin Wiesmann, was R21 antreibt und worauf es bei der Zukunft des Euro ankommt.

Mehr >

Gründung Der Neuen Denkfabrik „R21“

Gründung der neuen Denkfabrik „R21“

Im Gespräch mit SWR2 erklärt R21-Mitgründerin und Ethnologie-Professorin Susanne Schröter, was Idee, Anspruch und Zielsetzung der Denkfabrik ist.

Mehr >

Die R21-Leitung Und Die Verantwortlichen Der Ersten Zwei R21-Themenbereiche

Gramsci des Monats (3)

Der „Gramsci des Monats“ widmet sich im November dem „Hamilton-Moment“. Von Olaf Scholz als Finanzminister letztes Jahr in die öffentliche Debatte in Deutschland eingebracht, kursiert er bis heute.

Mehr >

Schulklasse Beim Unterricht

Deutschland als Einwanderungsgesellschaft

R21-Initiatorin Professor Dr. Schröter führt in einem Positionspapier aus, was in puncto Einwanderungspolitik dringend zu tun ist.

Mehr >

Hauptgebäude Der Bundesbank In Frankfurt

Wir brauchen ein "Maastricht 3.0"

Das Positionspapier von R21-Gründungsmitglied Martin Wiesmann bündelt Vorschläge, wie die Zukunft des europäischen Währungsraums stabilisiert werden kann.

Mehr >

Kristina Schröder Und Andreas Rödder Bei Der Diskussion Am 9. November 21

„WIR MÜSSEN WIEDER STÄRKER MEINUNGS- UND BEGRIFFSPRÄGEND WIRKEN“

Podiumsdiskussion „Bürgerlichkeit – Quo vadis?“ am Dienstag, den 9. November 2021, in München: Andreas Rödder und Kristina Schröder diskutierten mit Anna Clauß, Ressortleiterin „Meinung und Debatte“ vom Nachrichtenmagazin DER SPIEGEL.

Sehen Sie den Mitschnitt des Abends in unserem Youtube-Kanal >.

An den Anfang scrollen