Überspringen zu Hauptinhalt

DENKFABRIK REPUBLIK21

Wir haben REPUBLIK21 – R21 – als eine Denkfabrik gegründet, um der zunehmenden Polarisierung in unserer Demokratie entgegenzuwirken und die bürgerliche Mitte neu zu beleben.

Andreas Rödder

„Strategien und Konzepte zukunftsfähiger bürgerlicher Politik entwickeln, die öffentliche Debatte bewegen und auf die Politik einwirken – das ist das Ziel der Denkfabrik R21.“

– Andreas Rödder, Professor für Neueste Geschichte

„Freiheit, Pluralismus, Eigenverantwortung – wir wollen die politischen Ideen, die Europa zu einzigartigem kulturellem und materiellem Wohlstand verholfen haben, neu beleben.“

– Kristina Schröder, Bundesministerin a. D. 

Kristina Schröder

ZIELE UND VISION

REPUBLIK21 – R21 – will eine Ideenschmiede für neue bürgerliche Politik sein und diese nachhaltig begründen.

Wir setzen auf individuelle Freiheit und Eigenverantwortung in einer vielfältigen und offenen Gesellschaft. Unser Vertrauen gilt der sozialen Marktwirtschaft mit ihrer Kraft zur Innovation und Selbstkorrektur. Uns leitet die Überzeugung, dass schlanke und flexible Staatsstrukturen funktionsfähiger sind als immer weiter wachsende dirigistische Apparate.

Wir setzen auf gesellschaftlichen Pluralismus, der von Individuen ausgeht, statt auf die Umgestaltung der
Gesellschaft nach vorgegebenen Modellen.

Zukunftsgerichtete Politik heißt für R21 vor allem generationengerechte Politik, für die der verantwortungsvolle
Umgang mit allen Ressourcen
zentral ist.

Zu unserem Grundverständnis gehört ein Deutschland, das seinen festen Platz in Europa hat, partnerschaftliche Zusammenarbeit mit allen Staaten in der Welt anstrebt und zugleich seine internationale Verantwortung wahrnimmt.

Unsere Konzepte und Strategien wollen einen Beitrag zur politischen Praxis leisten. R21 will grundlegende Debatten anstoßen und ergebnisoffen führen. Wir verstehen uns als Plattform, die kluge Köpfe aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft,
Publizistik und Kultur zusammenführt und vernetzt.

Insbesondere sollen junge Menschen in uns einen Ansprechpartner haben, um ihre Vorstellungen und Perspektiven in die Gestaltung bürgerlicher Politik einzubringen und um selbst politisch-gesellschaftlich aktiv zu werden.

AUS UND ZU UNSERER ARBEIT – R21-KÖPFE IN AKTION

Friede Der Komfortzone

Friede der Komfortzone

In einem Gastbeitrag für die Neue Zürcher Zeitung äußert sich R21-Beiratsmitglied Ulrike Ackermann zum aktuellen Ukraine-Konflikt.

Mehr >

 

 

Pazifismus Ist Die Falsche Antwort Auf Die Aktuelle Lage

Pazifismus ist die falsche Antwort auf die aktuelle Lage

In einem Gastbeitrag für den Kölner Stadt-Anzeiger äußert sich R21-Gründungsmitglied Ahmad Mansour zum aktuellen Ukraine-Krieg.

Mehr >

Aus Krisen Lernen

Aus Krisen lernen

Im Lichte der Causa Spiegel äußert sich Andreas Rödder in einem Gastbeitrag für die Allgemeine Zeitung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Mehr >

Deutschland Und Europa In Der Zeitenwende

Deutschland und Europa in der Zeitenwende

In einem neuen Positionspapier äußern sich Martin Wiesmann und Andreas Rödder zu den Bruchlinien in der internationalen Gemeinschaft, die tiefer gehen, als es die Abstimmungsergebnisse der UN vermuten lassen.

Mehr >

Leitlinien Einer Neuen Klimapolitik

Leitlinien einer neuen Klimapolitik

In einem Essay für die Denkfabrik R21 formuliert der Magdeburger Ökonom Joachim Weimann die Kritik an der gegenwärtigen sowie Leitlinien einer neuen, wirksameren Klimapolitik.

Mehr >

Deutschlands Zeitenwenden

Deutschlands Zeitenwenden

In einem neuen Meinungsbeitrag für den Tagesspiegel äußert sich R21-Leiter Andreas Rödder zu den abrupten Kehrtwenden deutscher Politik, die aus einer abhandengekommenen Fähigkeit zur realistischen Weltwahrnehmung resultieren.

Mehr >

Auszeichnung Für Hermann Otto Solms

Auszeichnung für Hermann Otto Solms

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat am vergangenen Sonntag Hermann Otto Solms mit der Wilhelm-Leuschner-Medaille ausgezeichnet. Es ist die höchste Auszeichnung Hessens.

Mehr >

Was Kostet Der Frieden?

Was kostet der Frieden?

In der Sendung KLARTEXT diskutieren der Vorsitzende des Ausschusses für Klimaschutz und Energie im Deutschen Bundestag, Klaus Ernst, und der Mitbegründer der Denkfabrik R21, Martin Wiesmann, über die gravierenden geopolitischen und geoökonomischen Folgen des Ukraine-Kriegs.

Mehr >

Geopolitische Herausforderungen Im 21. Jahrhundert

Geopolitische Herausforderungen im 21. Jahrhundert

In einem neuen Positionspapier äußert sich R21-Gründungsmitglied Martin Wiesmann zu den geopolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts.

Mehr >

„Gramsci Des Monats“ (5): Freiheit

„Gramsci des Monats“ (5): Freiheit

Der neue Gramsci des Monats widmet sich dem Freiheitsbegriff und seiner Bedeutung.

Mehr >

R21-Pressemitteilung

R21-Pressemitteilung

Erklärung zum russischen Krieg gegen die Ukraine.

Mehr >

Imperialismus Versus Selbstbestimmungsrecht

Imperialismus versus Selbstbestimmungsrecht

In einem Meinungsbeitrag für den Tagesspiegel äußert sich R21-Leiter Andreas Rödder zu den tieferen Ursachen des Russland-Ukraine-Konflikts und wirft einen Blick in den historischen Rückspiegel.

Mehr >

An den Anfang scrollen