Überspringen zu Hauptinhalt

Die Weltordnung zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist multipolar. Die Prinzipien der regelbasierten Nachkriegsordnung verlieren an Bindungswirkung, und autoritäre Groß- und Regionalmächte fordern den freiheitlichen Westen kulturell, ideologisch, macht- und wirtschaftspolitisch heraus.
Diese Entwicklung erfordert von Deutschland einen größeren Beitrag – für ein strategiefähiges Europa und eine Stärkung der transatlantischen Allianz.

 

Europa in der Zeitenwende

Die Zeitenwende des 24. Februar 2022 begann mit der Ernüchterung und dem Entsetzen, wie systematisch und rücksichtslos militärische Gewalt in Europa wieder eingesetzt wird, um politische Ziele zu erreichen. Inzwischen ist aus dem vermeintlichen Blitzkrieg Russlands ein Vernichtungskrieg geworden, der…

Geopolitische Herausforderungen im 21. Jahrhundert

Rückkehr der Geschichte Der Angriff Wladimir Putins auf die Ukraine markiert eine Epochenwende. Das Jahr 2022 wird in einer Reihe mit 1979, 1989 und, je nach weiterem Verlauf des Krieges, mit 1938, 1939 oder 1945 genannt werden. Putin hatte bereits…

Die Zukunft der europäischen Finanz- und Wirtschaftspolitik: Integration und Subsidiarität

Neben dem transatlantischen Bündnis ist die Europäische Union für die Bundesrepublik Deutschland der entscheidende Handlungsrahmen, in dem sie international wirkungsvoll agieren kann. In vielen wesentlichen Bereichen ist die Europäische Union bisher jedoch nicht hinreichend strategiefähig. Das macht es umso wichtiger,…

Vorschläge für eine neue europäische Finanzarchitektur

Zusammenfassung: Eine Erneuerung der europäischen Finanzarchitektur sollte drei Elemente umfassen: Es müssen die Fragmentierung europäischer Verhandlungsprozesse überwunden und Kompromisse gefunden werden, die einer inneren Logik folgen. Das gilt insbesondere für den Abschluss der Bankenunion, die die Herstellung eines integrierten europäischen…

Wandlungen der europäischen Integration

R21-Gründungsmitglied Andreas Rödder ist überzeugt: Wer die Europäische Union der Gegenwart verstehen will, muss ihre Geschichte kennen. Die europäische Integration hat sich in drei historischen Stadien entwickelt und verändert. Dass sie von Anfang an durch Krisen geprägt war, hat ihr…

An den Anfang scrollen