Überspringen zu Hauptinhalt
Foto: privat

Deutschlands Zeitenwenden

In einem neuen Meinungsbeitrag für den Tagesspiegel äußert sich R21-Leiter Andreas Rödder zu den abrupten Kehrtwenden deutscher Politik, die aus einer abhandengekommenen Fähigkeit zur realistischen Weltwahrnehmung resultieren. Gefangen in einem Meer von Augenblicksinteressen und politischen Nebengedanken fehlt der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik vor allem eines, nämlich eine strategische Dimension.

Die vollständige Kolumne finden Sie auf der Website vom Tagesspiegel

Redaktion

Alle Artikel von Redaktion

An den Anfang scrollen